Sortierung: Relevanz Datum

Themenseite Presse-Leistungsschutzrecht

+++ Kritik am Presse-Leistungsschutzrecht aus dem Ausland +++ Datenschützer kritisiert Entwicklung bei IT-Sicherheit +++ Streit um Journalistenplätze im NSU-Prozess in München +++ Netzwelt.de schließt abrupt Nutzerforen +++ VG des Saarlandes: Vergütungsanspruch für Auskunft an Verfassungsschutz weiter »

Das Presse-Leistungsschutzrecht wirft seine Schatten voraus: Nachdem der Bundestag das Gesetz beschlossen hat, muss es nun den Bundesrat passieren, der allerdings nur wenig Handhabe hat, das Gesetz noch aufzuhalten. Nun haben sich erste potenziell Betroffene zu Wort gemeldet und Reaktionen angekündigt. Während der Heise Verlag , Golem und t3n bereits öffentlich erklärt haben, Snippets ausdrücklich erlauben zu wollen, erwägt der Aggregator Rivva, auf Snippets vollständig zu... weiter »

Wie Stefan Niggemeier berichtet , ist der Bundesverband der Zeitungsverleger (BDZV) der Ansicht, dass Snippets auch nach der „entschärften” Fassung des Leistungsschutzrechtes nicht ohne Lizenz verwendet werden dürfen. Anders sehen es bislang die meisten Kommentatoren in den Medien . Was also gilt nun? weiter »

Die Diskussion um das geplante Leistungsschutzrecht für Presseverleger scheint kein Ende zu nehmen. Mittlerweile ist bekannt geworden , dass die Regierungskoalition die Initiative diesen Freitag wieder auf die Tagesordnung gesetzt hat – in einer abgewandelten Form . Auch wenn die neue Variante einige Bedenken ausräumt, bleibt doch ein weiteres Problem: Prof. Thomas Hoeren von der Uni Münster kommt in einem Kurzgutachten zu dem Ergebnis, dass möglicherweise europarechtliche... weiter »

von Jonas Kahl, LL.M. Voraussichtlich am Freitag wird der Bundestag in zweiter und dritter Lesung das Leistungsschutzrecht für Presseverleger verabschieden. Nachdem monatelang darüber spekuliert wurde, wieweit der Schutzumfang dieses Rechts eigentlich reicht, wurde dieser heute in letzter Minute von den Regierungsfraktionen nochmals geändert. weiter »

+++ Kabel Deutschland darf Tele Columbus nicht übernehmen +++ Vorsitzender des Rechtsausschusses übt Kritik am Presse-Leistungsschutzrecht +++ BVerwG: Informationsanspruch direkt aus dem Grundrecht der Pressefreiheit +++ Nächster Anlauf zu neuem Jugendmedienschutz-Staatsvertrag +++ Referentenentwurf des BMJ zum Urheberrecht +++ Italien: Millionenstrafe wegen Verstoßes gegen das Urheberrecht +++ Hackerangriffe aus China weiter »

+++ BGH: Internet für Lebenshaltung von zentraler Bedeutung +++ DAV spricht sich gegen geplantes Presseleistungsschutzrecht aus +++ GEMA klagt gegen Youtube: Stimmungsmache durch Einblendungen? +++ Heinos neues Album mit Rock-Covern - Schunkler vs. Headbanger? +++ Gutachten gegen neuen Rundfunkbeitrag weiter »

+++ vzbv und europe-v-facebook nehmen Facebook unter Beschuss +++ Diskussion um Presseleistungsschutzrecht: Zeitungen versuchen sich zu behaupten +++ Ausschüsse im Bundesrat: Mehr Zugriff auf TK-Daten +++ Wirtschaftsminister gegen GEMA-Tarifreform +++ EU-Kommission: strukturierter Dialog für Urheberrechtsreform +++ EU-Kommission: Milliardenstrafe für Bildröhren-Kartell weiter »

Der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger plant eine große Kampagne. Zeitungen sollen dabei Werbung in eigener Sache machen. Es soll Anzeigen und Spots geben: Auf Plakaten, in Kino und TV – und natürlich in Zeitungen. Die Verleger erhoffen sich von der Kampagne eine Stütze im Kampf um die Regelung eines Leistungsschutzrechts für die Presse. Damit ist sie die Antwort auf Googles Aufruf an seine Kunden „Verteidige dein Netz“ . Die Verleger wollen sich bei Lesern und besonders bei... weiter »

Am 19. November fand in Göttingen in der Paulinerkirche die Urheberrechtstagung statt. Wie bereits die Jahre davor wurde die Tagung auch dieses Jahr wieder von Prof. Dr. Gerald Spindler und Prof. Dr. Andreas Wiebe, LL.M. veranstaltet und moderiert. Telemedicus war mit Sebastian Golla , Fritz Pieper und Sebastian Telle vertreten. Auf der Agenda standen unter anderem das Presseleistungsschutzrecht, ACTA und Rechteketten. Was war spannend und was blieb hängen? Ein Bericht. weiter »

+++ Presse-Leistungsschutzrecht: Erste Lesung und viel Kritik +++ Internet-Enquete empfiehlt ständigen Ausschuss im Bundestag +++ Netzneutralität: „Digitale Gesellschaft” startet Kampagne gegen Vodafone +++ Deutsche Digitale Bibliothek gestartet +++ Bundestag hält an § 52a UrhG fest +++ Gravierende Sicherheitsmängel bei „WhatsApp” weiter »

+++ Widerstand im EU-Parlament gegen Vorratsdatenspeicherung +++ Neuregelung für Provider-Auskunftspflichten geplant +++ LG Mannheim hebt Verfügungen gegen Kachelmann-Buch auf +++ ARD legt wegen App-Urteil Berufung ein +++ SPD-Initiative für die Begrenzung der Störerhaftung +++ Siegfried Kauder (CDU): Leistungsschutzrecht ist Mogelpackung +++ Gemeinsame Stelle für Widersprüche gegen Streetview & Co eingerichtet weiter »

+++ BVerwG: LTE-Vergabeverfahren verletzt nicht Rechte von Rundfunkanstalten +++ Petition gegen Presse-Leistungsschutzrecht gescheitert +++ Leistungsschutzrecht: Bundesrat verzichtet auf Fundamentalkritik +++ EU-Kommission will Dokumente zur Vorratsdatenspeicherung aus dem Internet entfernen +++ Bundesrat will Störerhaftung für WLAN-Betreiber eindämmen +++ Einstweilige Verfügung: Neues Buch von Kachelmann darf nicht verkauft werden +++ Game-Plattform Steam: Valve gibt keine... weiter »

+++ LG Köln entscheidet zur Tagesschau-App +++ Anhörung im Bundestag zur Ausweitung des IFG +++ Bundesregierung verlangt Klageabweisung in Sachen Vorratsdatenspeicherung +++ LG Köln verbietet "Scheiß RTL"-Shirts +++ Deutscher Juristentag für verschärfte Überwachung im Internet +++ Bundesrat erarbeitet Empfehlungen zum Leistungsschutzrecht weiter »

+++ EU-Parlament beschließt Richtlinie zu verwaisten Werken +++ Staatstrojaner: Hersteller verweigert Herausgabe des Quell-Codes +++ Neelie Kroes fordert Reform des europäischen Urheberrechts +++ Piraten starten Petition gegen Leistungsschutzrecht +++ iPhone 5 verärgert deutsche Mobilfunkprovider +++ IPv4: Europa gehen die IP-Adressen aus +++ Holtzbrinck verkauft VZ-Netzwerke weiter »

+++ Musikpiraten unterliegen GEMA +++ Grüne zum Urheberrecht: Vergüten statt Verfolgen +++ Datenschutzbehörde stoppt "Porno-Pranger" +++ App-Center: vzbv mahnt Facebook ab +++ Tagesschau-App: Frist zur Einigung abgelaufen +++ Gesetzesentwurf für Leistungsschutzrecht verabschiedet +++ Three Strikes in Frankreich: Steht Hadopi-Reform an? weiter »

+++ Presse-Leistungsschutzrecht nur noch in Light-Version +++ Datenschutz: Facebook erntet weitere Kritik vom ULD +++ BVerwG: Anbieter müssen alle Telefonkundendaten weitergeben +++ Musiklobby will weiterhin Websperren, Warnhinweise und Filter +++ Fahndungspanne: Polizei Hannover zeigt Link zu vermeintlicher Kinderpornografie +++ EU-Kommission startet Konsultation zur Netzneutralität weiter »

Das geplante Presse-Leistungsschutzrecht nimmt langsam Formen an. Die Kollegen von irights.info haben einen Referentenentwurf des Bundesjustizministeriums veröffentlicht , in dem die Pläne der Regierungskoalition nun in ein Gesetz gegossen wurden. Ob der Entwurf in dieser Form auch verabschiedet wird, wird sich zeigen. Wir haben uns den Entwurf jedoch schon einmal genauer angeschaut und haben ihn ausführlich kommentiert. weiter »